Nachhaltige Geldanlagen erfahren mehr Zuspruch

Wie Resultate einer Umfrage von Union Investment aufzeigen, steigen nachhaltige Investments in der Gunst der Privatanleger.

Nachhaltige Geldanlagen erfahren mehr Zuspruch

Zwar sind derzeit gerade einmal 12 Prozent der Anleger in Deutschland im Besitz von nachhaltigen Investments (Jahr 2013: 9 Prozent), jedoch bekunden immer mehr Sparer ein grundsätzliches Interesse an dieser Form der Geldanlage. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von Union Investment hervor. So hält rund jeder zweite Befragte nachhaltige Investments für attraktiv. Zum Vergleich: Im Jahr 2013 lag der Zuspruch noch bei einem Drittel. Darüber hinaus kommt für 40 Prozent der Befragten eine derartige Anlage ganz sicher oder wahrscheinlich infrage.

Laut Pressemeldung von Union Investment ist es zudem bemerkenswert, dass ökologische oder soziale Gesichtspunkte für viele Anleger bei der Geldanlage mindestens genauso wichtig sind wie der Gewinn, der am Ende herauskommt: „85 Prozent der Befragten wären bereit, zugunsten der Nachhaltigkeit weniger Gewinn in Kauf zu nehmen“, heißt es hierzu wörtlich in der Pressemitteilung. Zum Vergleich im Jahr 2010 lag diese Quote noch bei 63 Prozent. So sind dann auch 54 Prozent der Teilnehmer zuversichtlich, dass die Bedeutung von und das Interesse an nachhaltigen Geldanlagen künftig weiter zunehmen wird. 44 Prozent sind überdies gar der Ansicht, dass eine derartige Geldanlage langfristig gesehen höhere Ertragschancen ermöglicht als klassische Investments.

Demgegenüber zeigen die Studienergebnisse jedoch auch auf, dass viele potenzielle Anleger derzeit schlicht kein Geld für eine entsprechende Anlage übrig haben (41 Prozent). Des Weiteren teilten drei von zehn Sparern mit, dass sie Schwierigkeiten mit den vielzähligen Angeboten hätten beziehungsweise die Produktwelt als Ganzes für unübersichtlich halten. Zum Vergleich: Vor fünf Jahren lag an dieser Stelle der Anteil noch bei 27 Prozent.

Quelle: www.union-investment.de

Sandra Lorke
Pressesprecherin
Union Investment
E-Mail: sandra.lorke@union-investment.de